Schiffe Versenken im Teufelsriff

Als direkte Folge auf den Workshop gestern habe ich direkt mal angefangen, mein eigentliches Konzept umzusetzen:

Herumschippern mit gewissen Unwägbarkeiten.

Dazu habe ich eine Seekarte mit allerlei gegenläufigen Strudeln und Riffen zusammengeklickt:

seekarte

…und ein erstes Schiff gemalt (das kleinste und schnellste, die anderen werden mächtiger, aber träger):

schiff1

Die Grundidee is ungefähr:

  1. Ich suche mir eines der Manöver aus und sage es an.
  2. Wenn ich auf einem Pfeilfeld stehe, muss ich ein Feld in die Richtung.
  3. Per Würfel werde ich nochmal zufällig ein Feld weit bewegt
  4. Ich fahre mein Manöver von der Position aus, wo ich jetzt bin.

Stößt man gegen ein Riff, endet die Bewegung dort und man nimmt Schaden wie von zwei Kanonenkugeln.

Fährt mir ein Schiff vor die Flinte, kann ich darauf rumschießen. Die Grafik unten links zeigt, wie viele Würfel man werfen darf. Das Schiff hier kann nur nach vorne schießen. Jeder Würfel macht auf 5 und 6 Schaden, und jedes mal, wenn ein Schiff Schaden nimmt, verliert es Segel- oder Rumpfpunkte. Hat es keine Rumpfpunkte mehr, sinkt es. Hat es keine Segel mehr, ist es weitestgehend manövrierunfähig.

So weit so gut. Jetzt nur noch 2-3 Schiffe basteln und lostesten. 🙂

Advertisements

6 Gedanken zu “Schiffe Versenken im Teufelsriff

  1. Schiffsbwegungskarten. Z.B. du musst 2 Karten die Bewegung vorplanen und dann wird aus einem gemischten Stapel die Änderung der Windrichtung gezogen. Und das auch alle 2-3 Züge, damit der Einfluss nicht zu groß ist aber man auch etwas planen kann.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s